Suche im Katalog    
Und Oder
 
WÜRTTEMBERG - MARKENTEIL
1947 
3 Pfg. hellgrün mit seltenem VIOLETTEM INNEN-DIENST-Stempel.
201 o
8.00
1948 
1909, 3 Pfg. Ziffer gebr. auf gleicher 2 Pfg. GSK an die Straßenmeisterei mit Zudruck rücks. wegen Urlaubsantrag, gebr. aus "Winterbach" (doppelt klar) nach Gmünd
228, P 0
8.00
1949 
5 Pfg. auf gedruckter Karte: Generaldirektion K.W. STAATSEISENBAHNEN, "STUTTGART 1909".
229 Bf.
13.00
1950 
40 Pfg. dklrosarot, karminrot/schwarz, 2 Farben postfrisch Pracht.
234a **
8.00
1951 
15 Pfg. dklbraunocker, breitrandig, ungebr., Probedruck.
239PU *
13.00
1952 
15 Pfg. lebhaftviolett, breitrandig, ungez., unterbewertete Marke.
252PU *
13.00
1953 
15 Pfg. seltene Farbe: violettschwarz, violett u. dunkelgrauviolett, eigentlich 3 versch. Michel-Nr., postfr. Pracht. 2 Marken gepr. Klinkhammer. In schwarzviolett selten !
252a/b/c **
35.00
1954 
3 Pfg. braun mit Abart: FE in PFENNIG verbunden bzw. 10 Pfg. mit PF: obere Randlinie mit Delle (Feld 51), Marke fehlerh.
262II,135 Abart *
13.00
1955 
1881, Militaria-Umschlag mit viol. Dienstsiegel "K. Württ. Kriegslazarett", gebr. ab "Stuttgart P.A. Nro. 1" als Wertbrief nach Post Leonberg, rücks. K1 und Lacksiegel des Lazarett
Militaria
13.00
1956 
1888, "Postsach" Eindruck auf Karte der Generladirektion der Posten und Telewgraphen, gebr. mit zusätzlichem Dienstsiegel der "Insepction" ab "Stuttgart Bahnhof" als Ortskarte
Postsache
Gebot
1957 
1901, "Postsache", L1-Eindruck auf Karte der Kgl. Württ. Posten und Telegraphen, gebr. aus "Oberndorf" nach Alpirsbach
Postsache
13.00
1958 
1910, "Porto", ovaler K1 auf portopflichtiger Dienstsache der Staatseisenbahnen als Ortskarte ab "Stuttgart Bahnhof" und Vermerk "3" (Pfg.)
Porto
8.00
WÜRTTEMBERG - TELEGRAPHENMARKEN UND TELEGRAMME
1959 
10 Pfg. ideal druchstochen, farbfrisch, sauber gebr. Kab.-Stück, weit unterbewertet
2 o
52.00
1960 
20 Pfg. mit schwarzbläulichem Halbkreiser "Oberndorf", sleten und weit unterbwertet
3a o
50.00
1961 
25 Pfg. mit klarem blauem Segment-Stempel "Oberndorf", selten und unterbewertet
4 o
45.00
1962 
1867, Gedruckter Telegramm-Umschlag ähnlich Grobe 87 jedoch ohne "FRANCO GEGEN EMPFANGSSCHEIN", gebraucht, fleckig.
Bf.
26.00
WÜRTTEMBERG - ORTSSTEMPEL
1963 
"K.W. SCHIFFSPOST auf dem Bodensee K 159" seltener Datum-Brückenstpl. auf AK: Friedrichshafen, 26/V/08.
DR 85Ia Bf.
27.00
1964 
"ASPERG" zentr. klar auf 1 Kr. grün, Kabinett.
30a o
8.00
1965 
"BAIERSBRONN" auf Postanweisungs-Schein, 1869,
Bf.
8.00
1966 
"BRACKENHEIM" L1 auf gedruktem Wertschein.
Bf.
8.00
1967 
"BRAUNSBACH" Dreikreiser, hs. "BOTTE" (Briefkasten) auf doppelt verwendetem Bf. nach Langenburg.
Bf.
8.00
1968 
"BRETZFELD" Halbkreiser auf 1 Kr. grün, Prachtbfst. u. 3 Kr. rosa (Grobe 100).
30,31 Bfst.
13.00
1969 
"CRAILSHEIM" in schwarz auf 3 Kr. schwarz/gelb, Pracht.
2 o
5.00
1970 
"CREGLINGEN" Orts-NN-Bf. der POSTEXPEDITION, innen u. außen K2 "3 JUL 1867"
Bf.
8.00
1971 
Dischingen: 1914, schw. K1 klar auf 3 Pdg. Dienst-GSK vom Schultheissenamt
DP 11/07 o
Gebot