Suche im Katalog    
Und Oder
 
WÜRTTEMBERG - MARKENTEIL
1922 
7 Kr. blau, tieffarbig, sehr gut durchstochen, ungebr. Kabinett und 7 Kr. hellblau ungebr. Teilgummi gepr. Thoma/BPP, KW (275,-)
39a *
54.00
1923 
7 Kr. blau mit Teilabschlag "GEIS(lingen) E(ybach), Pracht.
39a o
18.00
1924 
14 Kr. gelb, klarer Hufeisen-Teilabschlag "STUTTGART", gering bügig, sign. Michel.
41a o
22.00
1925 
3 Pfg. mittelbläulichgrün, gut gezähnt mit zentr. K1 "Stuttgart", 1883 sowie 3 Pfg. hellgrün, gut gezähnt mit K1 "Stuttgart Nro. 4", 1889
44b, 44ba o
35.00
1926 
10 Pfg. dklkarmin, 2 Pfg. Letzttag 31/3/02, Bfste.
46c,60 Bfst.
8.00
1927 
10 Pfg. rosa, GSU mit Privat-ZUDRUCK: Carl Feuerlein Stgt. mit Zufrank. 20 Pfg. hellultramarin auf R-Bf. "STUTTGART POSTAMT 1." Seltener Beleg!
U24,47a o
27.00
1928 
20 Pfg. grünlichblau mit 10 Pfg. karmin auf Bfst. "STUTTGART", dazu Nr. 46b mit 47a auf Bfst. "SCHWENNINGEN", gepr. Winkler.
47b,46b Bfst.
8.00
1929 
25 Pfg. Ziffer braunorange als selt. EF auf Nahbereichs-R-Brief mit zentr. K2 "Rosenfeld" nach Bornsdorf, mit geschn. R-Zettel, minimale Alterspuren
48a Bf
54.00
1930 
1877, 50 Pfg. grau, klarer später seltener Steigbügel "Ulm"
49 o
55.00
1931 
50 Pfg. grün mit klarem K1 "STUTTGART K.W.P.A.", seltene Spät-Verwendung des Stempels.
51 o
18.00
1932 
2 Mk. gelborange mit zentr. Fächer "STUTTGART I", dazu unberechnet 2 Mk. dklgelblichorange, waagr. Kab.-Paar mit klarem K1 "STUTTGART NO 11" u. hs. Entwertung!
53b,53a o
13.00
1933 
5 Mk. mittelgrünlichblau/schwarz, sehr gut gezähntes Pracht-Stück. Postfrisch weit unterbewertet, gepr. Bühler.
54 **
35.00
1934 
1892, 5 Pfg. grün, Zsfr. auf gleicher 5 Pfg. GSU aus "Heilbronn am Neckar" nach Gaildorf
56,U o
Gebot
1935 
1876, 10 Pfg. helllilarot, seltene Frühauflage, waagrechtes Paar, dabei rechte Marke mit Plattenfehler: Spitze rechtes unteres Eck, idela "Calw"
102aa PF Bfst
35.00
1936 
10 Pfg. karminrot, UV orangerot, zentr. klar gest. Pracht.
102c o
8.00
1937 
10 Pfg. orange auf DT Reich 30 Pfg. Dienstpostkarte "GÖPPINGEN 24/10/21".
115,DR DP10/01 o
13.00
1938 
1916, 50 Pfg. gestempelt, Kat. 100,--
129 o
15.00
1939 
2 1/2 - 50 Pfg. Volksstaat mit 20 Pfg. blau u. grauultram., Satz postfr.
134/43,140a/b **
22.00
1940 
20 Pfg. Abschied mit Plattenfehler: zerbrochene 2 in '20', ungebr., sehr auffällig!!
146III *
8.00
1941 
20 Pfg. blau mit Plattenfehler: zerbrochene 2.
146III *
8.00
1942 
Dienst 1920, 20 Pfg. blau mit PF: zerbrochene 2 in 20, ungebr. (Feld 32).
146III *
8.00
1943 
12 Pfg auf 40 Pfg. karminrot mit mattem Aufdruck u. glattem Gummi (Normalmarke) mit 12 Mk. auf 40 Pfg. glänzender Aufdruck auf 40 Pfg. lebhaftrot mit geriffeltem Gummi, postfr. matter u. glänzender Aufdruck im Michel bei Nr. 160 notiert!!
161 **
8.00
1944 
1923, 8/1, 12 Mk. a. 40 Pfg. dklrosarot, sehr seltene Frühverwendung mit 3 Mk. braun auf gedruckter Karte "OEHRINGEN, Kab.
161,156 Bf.
13.00
1945 
25 Mk. weiter u. enger Abstand der 25, ungebr. Pracht, früher beide Abarten katalog. KW 40,-+
163I,163II *
13.00
1946 
4 Mrd. ideal gezähnt, postfr. Pracht-ZWISCHENSTEG-Paar.
182 ZW **
18.00