Suche im Katalog    
Und Oder
 
PREUSSEN - VORPHILA bis November 1850
1350 
"CÖLLEDA 10/4" L2 auf Brief mit Text nach Freiburg, blauer "O P" (Typ 400).
Bf.
30.00
1351 
Cörlin, Ortsdruck, 1833 sowie L2 Stpl. "GRAT.SCH.FÜR H.?"
 
30.00
1352 
Cöslin: 1778, Ortsvordruck auf Postschein
 
35.00
1353 
Crefeld, L2, 10.8.26 auf kpl. Brief nach Bordeaux, vs. roter franz. "PP" sowie Taxüberprüfungsstpl. "AV" im Doppelrahmen = Portofreiheit, vs. hs. Taxe "1/2" sowie "14" und hs. "Port Paye"
 
20.00
1354 
Dahlhausen, 1866, kpl.Taxbf. mit Aufgabestpl. BORGHOLZ nach Bielefeld
 
15.00
1355 
Egeln, 1823, etw. schwacher L1 Postwärter-Stpl. auf Bf. nach Halle m. L2 I. Form "Magdeburg"
 
20.00
1356 
Elberfeld, roter L1, 1812 sowie roter RN 2, dazu 1823 großer K2 mit rotem "PP" (Aachen) und rotem Ra1 "PPPP", beide nach Bordeaux
 
45.00
1357 
ELBING: schw. idealer Ra2 auf dekorativer Paketbegleitbriefhülle nach Freiburg, mit geänderter Taxierung
 
40.00
1358 
Erfurt, 1802 , kompl. Kaufmanns-Bf. untaxiert nach Sondershausen
 
35.00
1359 
Freyenwalde, hs, 1810 sowie 1816 je auf Postwärter-Postschein, 4. Zeilenanfang "liefert" bzw. "in", dabei 1x hands. "Militär-Sache"
 
50.00
1360 
FREIENWALDE, handschriftlich, 1811, Postschein "in dem Königlichen Post= Hause" Adm. Muster, Beleg aus der Postwärterzeit, dazu 1816,Postschein "in dem Königl. Preuß.Postamte"
 
45.00
1361 
Friedland (Preuss), hs., 27.8.1806 auf Postwärter-Postschein
 
20.00
1362 
Friedland, hs., 1809, Postschein (ostpreuß. Sonderform), unverzierte Initiale nur noch in erster Zeile, Weidlich 8b
 
60.00
1363 
Friedl., hs., 1824, Postschein (ostpreußische Sonderform), unverzierte Initiale Textänderung "heute" und "bescheinigt" Weidlich 14 b
 
50.00
1364 
Gotha, 1816 , kompl. Kaufmanns-Bf. untaxiert nach Sondershausen
 
30.00
1365 
GRAUDENZ: 1838, handschriftl. auf Postschein nach Berlin
 
Gebot
1366 
Großen Ehrig, 1802, Kab-Wertbrief "Inliegend 6 Rt" aus der Zeit der Chursächs. Postbesorgung der Schwarzburgischen Unterherrschaft n. Sondershausen.
 
25.00
1367 
1719 ca., Baron v. Walbott zu Gudenau, eigenh. Schreiben mit Unterschrift an Monsieur de Claer, Gouveneur de Königswinter
 
35.00
1368 
Gudenau, 1719, Baron Walbott zu Gudenau, eigenh. Schreiben mit Unterschrift aus Bon an Monsieur de Claer, Gouverneur de Königswinter, kleiner Papierausriss, ansehen
 
45.00
1369 
Halle, Ortsdruck, 1818 sowie hs. 1833 auf 2 Postscheinen
 
40.00
1370 
"HELDRUNGEN" auf 'Schein über PORTOFREIE GELDSENDUNG" 1845.
Bf.
25.00
1371 
Heldrungen, hs., 1849, 63, 64 auf 3 versch. Postscheinformularen
 
20.00
1372 
Heringhausen: blaue Chauseegeld-Quittung über 20 Pfg. für 2 Zugtiere, gespannt vor beladenem Fuhrwerk
Chauseegeld
20.00
1373 
Hohenstein, hs. 1808, Postschein (ostpreußische Sonderform, mehrfach gefaltet, unverzierte Initiale nur noch in erster Zeile, Weidlich 8 b
 
50.00
1374 
Hohenstein, hs., 1820 auf Postschein nach Königsberg, "20" hs. aus 181 geändert
 
45.00