Suche im Katalog    
Und Oder
 
PREUSSEN - MARKENTEIL
1124 
1 Sgr. karmin, waagr. Paar, rechte Marke PF: linker Rand gebrochen auf weißem Bfst. "HALLE BAHNHOF". (Feld 94 lt. Handbuch selten!
10b PF F2 Bfst.
18.00
1125 
2 Sgr. blau, PF: eingerolltes Eichlaub-Blatt u. fehlende Perlstriche u. Schraffierung, zentr. Zugstreckenstpl. "BRESLAU BERLIN", fehlerh. (PLF H1)
11a PF H1 o
13.00
1126 
2 Sgr. blau mit DÄNISCHEM Dreiring-Stpl., breitrandig, dünn, STEMPEL-SELTENHEIT!!
11a o
45.00
1127 
2 Sgr. blau mit Plattenfehler Feld 7 - Schnupfnase, breitrandig, gebr. mit Ra3 aus "Berlin"
11aIV o
26.00
1128 
3 Sgr. orange, ideal zentr. R2 "HAYNAU", Kab.
12 o
12.00
1129 
3 Sgr. lebhaftorange, sehr breitrandig, klarer gesichtsfreier Stempel, Kabinett.
12b o
12.00
1130 
6 Pfg. rotornage mit Hufeisen "ELBERFELD", Kab. KW 80,-+
15b o
12.00
1131 
6 Pfg. rotorange, zentr. R2 "SONNENBURG".
15b o
8.00
1132 
6 Pfg. dunkelgelblichrot, EF (Altersbräunung) auf weißem dekorativem Nahbereichsbf. mit K1 "EISENACH", vs. Ankunft "TIEFENORT".
15 Bf.
26.00
1133 
6 Pfg. rotorange mit nicht katalogisiertem Fehler: heller Fleck in linker oberer '6', zentr. klarer Taxis-K1 "GOTHA 2/7", oben Scherentrennung. 2. Tag der Taxis-Verwendung!
15a o
12.00
1134 
6 Pfg. rotorange, zentr. K2 "ERFURT 12/4/65".
15b o
8.00
1135 
1 Sgr. rosa, wagrechter Dreier-Streifen, K2 "NORDHAUSEN".
16a Bfst.
8.00
1136 
1 Sgr. lilarot, waagr. Paar, (1 Marke Bug) mit 1 Sgr. karmin, 2mal Ra. "BLEICHERODE" auf Bfst.
16b,16a Bfst.
8.00
1137 
1866, 3 Sgr. Adler gebr. auf Umschlag mit 2x schw. Ra3 "Grünberg" nach Braunschweig
18 Bf
Gebot
1138 
1866, 3 Sgr. Adler auf Brief mit 2x K2 "Greifswald" nach Neidenburg
18 Bf
Gebot
1139 
1867, 3 Sgr. Adler, waagrechtes Paar als Bfst gerechnet auf Umschlag (weitere Frankatur abgefallen) in die USA mit blauem Ra3 "Berlin Post-Exp. 7", rotem Transitstempel, via Hamburg mit rücks. 2 versch. Hamburg-Stempel schw. K1 und blauer K2
18a Bfst
10.00
1140 
3 Pfg. braun, dunkelbraun, 3 versch. Farben je m it klaren Stempel aus Saarau, Tarnowitz bzw. Beuthen
18a,b o
8.00
1141 
3 Sgr. graubraun, 2 Ste. als Paar auf kleinem weiß. Bfst., glasklarer K1 "BERLIN 31/12/54". Sehr frühes Datum! Michel Ausgabe 1865.
18b Bfst.
44.00
1142 
3 Sgr. graubraun, äußerst swltene enorm tiefe Farbe (unten Scherentrennung) mit 2 Sgr. ultramarin auf Vorderseite, K1 "KÖNIGSBERG Pr." als Probe ohne Werth nach Amsterdam, nachtaxiert. In dieser Farbe große Preussen-Seltenheit !!
18b,17a Bf.
27.00
1143 
3 Pfg. graulila, klarer BLAUER Doppelkreiser "HANNOVER".
19a o
13.00
1144 
10 Sgr. rosarot, farbfrisch, voller Orig.-G., eine Seite Scherentrenn., Kab.
20
27.00
1145 
1868, 10 Gr. Innendienstmarke, Büge und linke untere Ecke fehlt, mit 1/2 Gr. (unten etwas oxidiert) auf Paketbegleitbriefhülle aus "Crimmitschau" (3x klarer K2) nach Gößnitz und viol. "Auslage"-Stempel
20 BfVS
30.00
1146 
"SCHWARZBURG" K1 zentr. klar auf 1 Kr. grün senkrechtes Paar, gering fehlerh.
22 o
30.00
1147 
1 - 9 Kr. farbfrischer ungebr. Kabinettsatz, 1 Kr. postfrisch.
22/26 */**
45.00
1148 
1 Kr. grün mit klarem Taxis-K1 "GLADENBACH", Kabinett.
22 o
27.00