Suche im Katalog    
Und Oder
 
BADEN - MARKENZEIT
1050 
9 Kr. schwarz/lilarosa, enorm tieffarbiges meist riesenrandiges Kabinett-Stück mit grossen Teilen mehrerer Nebenmarken auf Brief "87" MANNHEIM.
4B Bf.
30.00
1051 
6 Kr. schw./gelb, allseits riesenrandig, mit Nebenmarken, zart zentr. "24" auf Bfst.
7 Bfst.
30.00
1052 
6 Kr. schwarz/gelb, klarer durchschlagender Druck, fast voll- bis überrandig, klar "84" Kab. KW 200,-
7D o
40.00
1053 
6 Kr. schw. auf gelb, 2 Stück gebr. mit Nummern-Stempel, 1x breitrandig auf Bfst, 1x links mit Nebenmarke, unten sehr breitrandig (evtl. vom Unterrand), dazu 7 Kr. Wappen mit klarem K1 von "Heidelberg", Marke unten kleine braune Stelle
7 (2), 25 o
15.00
1054 
3 Kr. schwarz/blau, sehr breitrandig, zentr. klarer "79".
8 o
20.00
1055 
3 Kr. schwarz/hellblau, Kab.-Unterrandstück mit klarem "146" ÜBERLINDEN.
8 Bfst.
25.00
1056 
3 Kr. schwarz/dklblau, die seltene tiefe Nuance (früher als 8b im Michel), linkes fast vollrandiges Randstück, klar "43" FREIBURG.
8b o
20.00
1057 
1 Kr. seltene grauschwarze Nuance (ähnlich 17c), zentr. "112" RADOLFZELL, Pracht.
9 o
30.00
1058 
1 Kr. tiefschwarz, durchschlagender Druck, gut gezähnt, klar "57", Kab.
9D o
40.00
1059 
1 Kr. tiefschwarz mit "148" VILLINGEN und UHRRAD "12" auf Bfst.
9 Bfst.
15.00
1060 
1 Kr. grauschwarz, seltene helle Nuance, Kabinettbfst. "48", GENGENBACH.
9 Bfst.
15.00
1061 
1 Kr. schwarz (2) 1 Marke Registerbug, 3 Kr. ultramarin Registerbug als seltene 5-Kreuzer-Frankatur auf NN-Bf. "129" SCHOENAU mit Text.
9,10 b Bf.
35.00
1062 
3 Kr. preußischblau, vollzähnig Kabinett, zentr. zarter Zackenkranz "24" CARLSRUHE auf dekorativem Bf. 24/12/1860.
10a Bf.
40.00
1063 
3 Kr. ultramarin, gut gezähntes Kab.-Stück mit klarem Nr.-Stempel "7" Appenweier
10b Bfst
30.00
1064 
3 Kr. lebhaftviolettultramarin (veilchenblau), dekorativ, zentr. klar "57".
10c o
30.00
1065 
3 Kr. dunkelviolettutramarin (veilchenblau), tiefe Nuance, mit zentr. klarem "115"
10c o
50.00
1066 
6 Kr. gelb, vollzähnig Kabinett, klarer Zackenkranz "11" und Teil vom Nummernstpl.
11b o
60.00
1067 
6 Kr. orange, Abart: linke ob. Ecke nach links verbreitert, sehr gut gezähnt, klarer "146" ÜBERLINGEN, Kab.
11b Abart o
40.00
1068 
1861, 9 Kr., übliche Zähnung, sauber gebr. mit klarem Ringstempel "25", links oben Eckbug, erhöht gepr. Stegmüller, Kat. 220,--
12 o
25.00
1069 
3 Kr. rosarot mit auf dieser Marke seltenem Bahnpost-Einkreiser "164", sehr wirkungsvoll.
16 o
70.00
1070 
1 Kr. tiefschwarz, seltene Nuance, gest. Pracht.
17a o
15.00
1071 
1862, Wappen 1 Kr. m. zentr. K2 und 9 Kr. fahlbraun m. Ra2 (Eckbug, gepr. Flemming BPP, früher als b). Dazu 6 Kr. u. 9 Kr. je ungebr. m. Falz, Mi. 120.
17a,19a,20aa,ba *,o
20.00
1072 
3 Kr. rosa, seltene Spätverwendung 19/10/68, weißer Kabinettbf. "MANNHEIM.
18 Bf.
15.00
1073 
6 Kr. hellgrauultramarin, die seltene Nuance, vollzähg, ungebr. mit Orig.-G., Kabinett, gepr. Stegmüller
19aa *
15.00
1074 
"LÖRRACH HAAGEN" und "BASEL BADISCH.BAHNHOF" auf 6 Kr. preußischblau, kleiner Damenbf. in die Schweiz, hs. Taxierung. Altersmgl.
19b Bf.
100.00