Suche im Katalog    
Und Oder
 
DEUTSCHES REICH - DIENST, DIENSTPOST im AUSLAND,
3893 
Frankfurt, 2 Mrd. mattbraun/schwarzgrün mit violettem Handstpl. "REGIERUNG", postfr., selten, gepr. Dr. Böheim/BPP.
Reg. 4A (326A) **
25.00
3894 
FRANKFURT, 2 Mrd. mattbraun/schwarzgrün, mit violettem Aufdruck "REGIERUNG", postfr., gepr. Dr. Böheim/BPP, selten.
Reg.4A (326A) **
25.00
3895 
Regierung: Mecklenburg Notausgabe, 1923, 5000 Mark mit Handstempel, gebr., rechts 1 Zahn leicht verkürzt, gepr. Infla
Regierungsmarke
10.00
3896 
10 Pfg. rötlichgrau "Statistische Abgabe" auf Papier mit WZ Kreuzblüten, postfrisches Unterrandstück mit Teil der HAN. SELTENE MARKE !!
**
18.00
3897 
POL-Lochung: 1929, 10 Pfg. im senkr. 3er Streifen mit POL-Lochung, auf Eilbotenbrief mit Zsfr. 2x 5 und 15 Pfg. Strohhut, aus "Berlin W4" nach Regensburg
413, D 1115, 124 Bf
35.00
3898 
Polizei: 1938, 6 Pfg. im senkr. Paar mit je Lochung "POL", gebr. auf Fenster-Brief Polizeipräsidenten in Duisburg
660 POL
Gebot
FREI Lt. AVERS, FREI DURCH ABLÖSUNG
3899 
"Fr. lt. AV. Herzl. W.AMT" handschriftl. auf Trauerbriefhülle, R3 "SONNEBERG I.SACHS:MEIN:HILDBURGH: 6/3/72", Ankunfts-K2 "SCHALKAU".
Bf.
18.00
3900 
"frei lt. Av. No I. Herzogl. Landrath" viol. L2 und DB "SONNEBERG 1891" auf Bf.
Bf.
8.00
3901 
"Frei lt. Avers Nr. 1 Herzogliches Amtsgericht Schalkau 1899" Frei durch Ablösung Nr. 1 Schalkau 1905 und seltener apt. Ra. "Frei durch Ablösung Nr. 1 Amtsgericht Schalkau", 1920.
Bf.
12.00
3902 
"Frei lt. Avers No. 1 Herzogl. Straßenbauverwaltung" hs. auf Bf. mit R3 "STEINACH i. Sachs. Mein. 10/1/92.
Bf.
8.00
3903 
"HELDBURG 1909" Post-Zustellungsurkunde nach Cassel und zurück. (Frei lt. Avers. I. Herzogl. Amtsgericht Heldburg.)
Bf.
8.00
3904 
"frei lt. Avers. No. 1 LANDGERICHT" Rahmen in schwarz und "MEININGEN 28/12/00" auf Bf. mit Text.
Bf.
8.00
3905 
1877, "Frei lt. Avers No. 9. Herzogl. Staatsministerium", schwarz/grüner Zettel auf dekorativem Bf. "GOTHA 1" nach Coburg.
Bf.
35.00
3906 
9: "Frei lt. Avers No. 9. Herzogl. Staatsministerium" grün/schwarze Vignette auf weißem Bf. GOTHA, 1888.
Bf.
35.00
3907 
11: Fürstl. Amtsgericht Gera: 1901, viol. L3 auf Brief nach Hof
 
Gebot
3908 
15: Gr. Direction IV Verw.-Bezirks: 1892, viol. L2 klar auf Briefhülle mit K1 "Dermbach", nach Frankenheim
 
Gebot
3909 
"Frei durch Ablösung No 15. Großh. S. klinische Landes-Anstalten Jena" auf Bf. JENA 11/6/17.
Bf.
8.00
3910 
"Fr.lt.Av. No. 21. Kgl.Pr. Amtsgericht, Gerichtskostenerheb. 1900" und "Fr.lt.AV.No.21. Kgl. Pr. Amtsger. 1909" je a. NN-Bfn. mit verschied. Aufklebern STEINBACH-HALLENBERG.
Bf.
12.00
3911 
21: Kgl. pr. statist. Bureau, 1896, viol. Ra2 mit viol. Dienstsiegel auf Umschlag mit Absendereindruck, ab "Berlin SW 12"
 
Gebot
3912 
"Frei lt. Avers. No. 21. Kgl. Pr. Minist. d. geistl. Unterr. u. Mediz.-Ang." Rahmen ganz klar auf weißem Bf. "BERLIN W 64 20/5/96", rs. violette Präge-Vignette.
Bf.
12.00
3913 
21: Kgl. Pr. Amtsgericht; 1902/14, viol. Ra2 auf 2 Briefhüllen aus Naumburg bzw. Guben
 
Gebot
3914 
"frei lt. Avers. No. 21. Kgl. Pr. Amtsgericht." a. Retourbf. Graudenz Lessen.
Bf.
8.00
3915 
"Frei lt. Avers. No. 21. Kgl. Pr. Staatsanwaltschaft" viol. R2 a. Bf. "FRANKFURT (Main) 26/8/04."
Bf.
12.00
3916 
21: Kgl. Pr. Amtsgericht, 1904, viol. Ra2 auf R-brief aus "Hirschberg (Schles.)" nach Alt-Kemmnitz
 
Gebot
3917 
"Frei lt. Avers. No 21. Kgl. Pr. Oberlandesger." R2 a. Bf. "NAUMBURG 1906", rs. Wappenstempel.
Bf.
8.00