Suche im Katalog    
Und Oder
 
DEUTSCHES REICH - BESONDERE BELEGE, DOKUMENTE
3993 
1921, Siegelmarke "Reichstag Abgeordneter" auf GSK gebr. aus "Berlin" nach Wiesental, wegen Petition Ortsklasseneinteilung
Siegelmarke
Gebot
3994 
1922, 2 Belege in die Tschecheslowakei aus Dresden bzw. Erlangen, je mit Nachporto belegt und mit entspr. Portomarken 50 und 100 H Aufdruckmarken bzw. waagrechetes Paar 25 H. nachfrankiert
CSSR Porto
18.00
3995 
1921, "Aachen 1/ III/ Porto", schw. Ra3 sauber auf 7 1/2 + 7 1/2 Pfg. Germania-GSK mit Zsfr, ab "Berlin" mit 2 versch. Tagestempel
Aachen Porto
Gebot
3996 
1924/45, 4 Dokumente mit Gesellen-Prüfzeugnis, Wehrmacht-Füherschein (stärkere Bedarfsspuren), Bescheinigungsbuch für Invaliden- und Hinterbliebenen- Versicherung (mit Einträgen und Nachweise bis 1972), sowie von 1945 "Certificate of Discharge" der US-Armee
 
6.00
3997 
1930, Umschlag eines Reichstagsabgeordneten mit rück. blau/weißer Siegelmarke, gebr. ab "Berlin Reichstag" nach Nürnberg an die bayer. Landespolizei, Umschlag oben etwas beschnitten
Reichstag
Gebot
3998 
1935, roter AFS "DÜSSELDORF - Wiegekarten ..." über 1 Pfg. als Postwurfsendung auf Faltkarte für Mahnkarten
Postwurf
16.00
3999 
1936, Postwurfkarte mit rotem AFS "Düsseldorf - Wiegekarten Joh. Wilh. Schmitz, Düsseldorf-Zoo, schonen die Waage", klar an alle Fabriken
Postwurfsendung
30.00
4000 
ca. 1937/44, 2 versch. Ahnenpässe mit Deckblatt in garu und blauem Adler bzw. in beige mit Reichsadler (Hakenkreuz übermalt) mit Einträgen bis zurück ins Jahr 1795, im 2. Ahnenpaß die Einträge 1944 vom Standesamt in Hof abgestempelt, beiliegend auch 2 Impfscheine 1929 und 1940, sowie 2sprachiger Entlassungsschein der der Alliierten von 1945 (Mängel)
2 Ahenpässe
18.00
4001 
1938, 8 Belege mit MIF DR/ Österreich, DR in Österreich verwendet bzw. österreich. Marken als Aufbrauch, meist aus Wien, aber auch aus Innsbruck bzw. Hötzelsdorf
DR-Österreich
12.00
4002 
1939, Arbeitsbuch mit einigen Einträgen, ausgestellt vom Arbeitsamt Berlin (viol. Ra2), dazu 2. Arbeitsbuch (nicht kompl.) vom Präsidenten des Arbeitsamtes Berlin (viol. L3)
Arbeitsbücher
Gebot
4003 
1940, Kennkarte für eine Frau aus "Chemnitz"
Kennkarte
Gebot
4004 
1945, 2 Briefverschlußmarken "Zur Ermittlung des Absenders amtlich geöffnet durch die Reichspostdirektion München" auf Brief mit Dienst 12 Pfg. Behördenmarke ohne Wz aus "Tegernseee", vom Röntgeninstitut bei der chir. UNI München, nach München-Wolfratshausen und retour
amtlich geöffnet
15.00
DEUTSCHES REICH - GANZSACHEN (amtliche)
4005 
1874, 1 Gr. großer Brustschild, GSU sauber gebr. mit K2 "Schoenebeck", nach Dresden
U3 A o
Gebot
4006 
1874, 1 Groschen GSU großer Schild, mit Druckbesonderheit "Bruch im Rahmen oben durch R in Reichs- verlaufend", gebr. mit schw. Ra3 "Königsberg I/Pr/ Stadt-Post", nach Doesen per Zinten, Umschlag links kleine Randkerbe und oben zarte Bugspur, mit Befund Krug
U 5AII F o
12.00
4007 
1876, 10 Pfge GSU sauber gebr. mit schw. Ra2 "Kussen", nach Tilsit
U 8A o
Gebot
4008 
1922, 60 Pfg. Germania-Rohrpost-GSU gebr. mit Zsfr. 3x 30 Pfg. und 4 Mark aus "Berlin W62" nach W8, an Deutsche Bank - Fechtsaal
RU 9 o
15.00
4009 
1877, 1/2 Gr. GSK gebr. nach der Gültigkeit mit K1 "Döbeln" nach Nossen und daher mit "20" Pfg. Nachporto belegt
P 1 o nach Gültigkei
Gebot
4010 
1874, 1/2 Gr. GSK gebr. mit schw. Ra2 "Allstedt" nach Berlin, mit Weiterleitung innerhalb Berlins mit handschriftlichem Vermerk "Verte", Wertstempel in heller brauner Farbe aus späterem Druck mit abgenutzer Druckplatte (teils innereinander verlaufene Adresspunkte als Linie)
P 1 o
Gebot
4011 
1874, 1/2 Gr. Brustschild-GSK mit Zudruck "die Verwaltung der Norddeutschen Kartoffelmehl-Fabrik Filiale Cüstrin" , gebr. aus "Alt-Glietzen"
P 1 o Zudruck
25.00
4012 
GS-Karte 1/2 Gr. (Plattenfehler links oben) mit klarem Taxis-K1 "LOBENSTEIN".
P1 PF o
18.00
4013 
1901, 5 Pg. Ziffern-GSK mit Siegeleindruck "Grossh. Hess. Miisterium der Finanzen", gebr. ab "Altenstadt" nach Büdingen
P o Eindruck
Gebot
4014 
GS 5 Pfge. Privatzudruck Wolff & Kuczynski mit Zusatz 5 Pfge. K1 "BERLIN W 44a" nach Genf, 1/10/77. (Kuphal 634)
P5,32 o
12.00
4015 
1888, 10 Pfg. Adler-GSK gebr. aus "Berlin NW 21" nach Kopenhagen/ Dänemark und mit dortigem viol. Klebezettel Adressat unbekannt, retour
P 14 o Dänemark
Gebot
4016 
1895, 10 Pfg. Adler-GSK gebr. mit K1 "Lebusa" nach Italien mit Weiterleitung in die Schweiz
P 21 o
Gebot
4017 
1902, 10 Pfg Adler-Doppel-GSk gebr. ab "Jonsdorf" nach England und von dort wieder zurück, Frageteil unten kl. Riß
P 27 o
Gebot